Home / Chili-Anleitung / Anzucht-Anleitung

Chili-Anzucht-Anleitung

Der Ablauf, wie Chilipflanzen selber erfolgreich gezüchtet werden können!

Erstens: Vorbereitung
Für die Vorbereitung ist es am Wichtigsten sich zuerst gedanken gemacht zu haben, welche Sorten überhaupt angepflanzt werden sollen. Je nach Chili-Sorte musst du früher oder später mit der Anzucht beginnen. Dann besorge dir deine Chili-Samen und vergesse nicht die Pflanzen richtig zu beschriften, z.B. mit Steck-Etiketten.
Zweitens: Aussaat
Wähle für die Aussaat das gewünschte Substrat - dies kann eine Anzucht-Erde oder auch Plugs, wo du bequem die Chili-Samen in die vorbereiteten Löcher geben kannst. Wichtig ist, dass du die Chili-Samen 1-2cm unter die Erde drückst, da sie in der Nacht keimen.
Die erfolgreiche Aussaat, vor allem von scharfen Sorten, gelingt am Besten in Stecklingskasten. Hierbei ist auf eine hohe Luftfeuchtigkeit (keine Nässe!) und Wärme zu achten. Ideal ist eine Temperatur von 25°C, z.T. für tropische Sorten auch wärmer. Die Temperatur kann z.B. mit einer Heizmatte erreicht werden.
Nach ca. 5-14 Tagen sollten die Chili-Samen gekeimt sein. Nun sollte die Luftfeuchtigkeit im Auge behalten werden. Sobald die ersten "echten" Blätter entwickelt sind, kannst du deine Chili-Pflänzchen pikieren.
Drittens: Pikieren
Beim Pikieren werden die Chili-Sämlinge in einen grösseren Topf umgepflanzt. Dabei löst du das Chilipflänzchen vorsichtig aus der Erde. Dabei musst du darauf achten, dass du die Pflanze nicht am Stiehl fest hältst, da dieser noch sehr empfindlich ist. Du kannst die Keimblätter festhalten, da diese eigentlich nicht mehr benötigt werden.
Die Chilipflanze ist noch klein, also setze sie noch nicht in allzu stark vorgedüngte Pflanzenerde. Drücke die umgetopfte Pflanze gut an und giesse sie dann. Normalerweise überstehen Chilipflanzen das Umtopfen ohne Probleme.
Viertens: Düngen

Das Düngen der Chilipflanzen ist ein wichtiger Beitrag zum Erfolg deiner Ernte. Die Pflanzen benötigen genügend Nährstoffe, damit sie richtig wachsen und sich Blüten und Früchte entwickeln können. Zudem sind in vielen Dünger noch weitere Nährstoffe, Enzyme und Vitamine enthalten, damit die Pflanze gesund und kräftig bleibt. Wir verwenden beim Düngen jeweils Flüssigdünger von Plagron. Hier kann man unterscheiden zwischen dem Dünger Plagron terra, für mehr Ertrag, und Plagron alga für einen intensiveren Geschmack. Einmal pro Woche entsprechend den Flüssigdünger beim Giessen dazugeben. Bei Bedarf oder Anzeichen der Chilipflanze kann zusätzlich noch ein Additiv verwendet werden. So benutzen wir bei der Anzucht-Phase neben den Dünger noch Plagron power roots. Während der Blütephase setzen wir dann auf Plagron green sensation und Plagron sugar royal.

Grundsätzlich können auch andere Dünger, z.B. ein Festdünger verwendet werden. Hier reicht in der Regel ein normaler Tomatendünger aus. Wichtig ist darauf zu achten, dass während der Wachstumsphase ein hoher Stickstoffanteil (N) im Dünger vorhanden ist. In der Blütephase ist hingegen der Phosphat-Anteil (P) wichtiger. Hier beim Dünger auf die N-P-K Zusammensetzung achten (siehe auch N-P-K in unserem Chili-Wiki).

Eine wichtige Regel beim Düngen ist: Lieber anfänglich etwas zu wenig Dünger, statt zu viel. Zu wenig Dünger zeigt die Pflanze anhand verschiedener Symptome. Dies kann einfach korrigiert werden, in dem mehr Dünger zugegeben wird. Bei zu viel Dünger kann die Pflanze jedoch eingehen, und dies kann man nicht mehr berichtigen.

Zu beachten gilt es beim Düngen zudem noch, dass nach dem Umtopfen die frische Erde oftmals vorgedüngt ist. Zum Beispiel bei der Verwendung von Plagron Erde muss die ersten 3-6 Wochen kein Dünger hinzugegeben werden.

Fazit: Die Verwendung von Dünger ist entscheidend für die höhe der Ernte und den Geschmack der Chili-Schoten. Am Besten regelmässig etwas Dünger beigeben, statt auf einmal viel und die Pflanze immer gut beobachten!

Fünftens: Ernten
Folgt bald...
Sechstens: Überwintern
Folgt bald...

Sitemap

  • Black Facebook Icon Peperonchili
  • Black Instagram Icon Peperonchili
  • Black Twitter Icon Peperonchili
  • Schwarz Pinterest Icon Peperonchili

Kontaktieren Sie uns: Tel. 062 751 87 87 oder info@peperonchili.com

    Peperonchili de Kroon  I  Fischerweg 13  I  CH-4803 Vordemwald

    Impressum  -  AGB -

    © 2023 by PURE. Proudly created with Wix.com